Ralf Gauck und die Rheingold Music BA10 Box

Schon seit vielen Jahren bin ich ein großer Fan der Produkte aus dem Hause Rheingold Music. Es gibt mehrere Aspekt, die mich immer wieder begeistern. Zuerst einmal die Zuverlässigkeit. Seit 2012 verwende ich nun die Rheingold Kabel und noch nie hatte ich einen Kabelbruch. Immer noch sind die ersten Kabel seit deren Kauf in Gebrauch und meine täglichen Wegbereiter. Einzig wurde ein Stecker ausgetausch, da dieser im Laufe der Jahre den Geist aufgegeben haben und diese Stecker von einem anderen Hersteller kommen. Dieser Austausch wird im Hause Rheingold Music als Garantie verarbeitet. Das bedeutet für den Käufer lebenslange Garantie auf die Kabel. Das zeigt aber auch, welche Einschätzung man von seinen eigenen Produkten hat. Man vergibt keine lebenslange Garantie, wenn man nicht selbst davon überzeugt ist, dass das Produkt verlässlich ist.

Dann ist die Qualität und damit die Klanggüte ein wichtiger Punkt, mich für oder gegen ein Produkt zu entscheiden. Gerade als Solobassist sind die Produkte, die Kollegen verwenden für mich nicht immer anwendbar oder brauchbar. Hat ein Effektgerät eine sehr gute Qualität und auch seinen berechtigen Einsatz eines Bandbassisten, sind diese Kriterein nicht immer für mich anwendbar. Ich habe im Laufe der Jahrzehnte schon viele hervorragende Röhrenpreamps oder andere Hilfsmittel in meiner Signalkette getestet. Doch gerade Röhrengeräte können mitunter ein leises Rauschen aufweisen, das im Zusammenspiel mit Schlagzeug und anderen Instrumenten als verdecktes Rauschen untergehen und vernachlässigbar sind. Beim Solobass hört man jedoch alle noch so leisen Nebengeräusche und vor allem dann, wenn sie von Kompressoren im Studio verstärkt werden. Daher sind meine Ansprüche an mein Equipment extrem hoch und ihr könnt es mir glauben, dass ich schon oft an meinen eigenen Ansprüchen verzweifelt bin.

Neben den Kabeln war der Schritt zu einem Tonabnehmer aus dem Hause Rheingold Music ein ganz kleiner Schritt. Die Kabel sind für mich die besten, die ich je in meiner gesamten beruflichen Laufbahn verwendet habe. Und Draht, der in einem Kabel verwendet wird ist auch ein Draht, der in der Spule eines Tonabnehmers verwendet werden kann. Rheingold Music haben sich meiner Klangvorstellung angenommen und mir Tonabnehmer produziert, die genau meinen Klangvorstellungen entsprochen haben. Meine beiden Bässe von Franz Bassguitars haben eines gemeinsam, sie sollen einen möglichst natürlichen, fast schon akustischen Ton produzieren. Gerade bei meinem Signature fretless Bass ein für mich ganz wesentlicher Ansatz.

Beide Bässe sind passive Instrumente, da ich davon überzeugt bin, dass es auf dem Markt keinen Preamp gibt, der sowohl meinen Live- als auch Studio-Ansprüchen gerecht wird. Bis zu dem Tag, an dem der Rheingold Music BP2 Preamp auf den Markt gebracht wurde. Meine Bässe wurden zu einem neuen Leben erweckt. Es werden dabei Feinheiten hörbar, die sonst nur im Studio mit den besten Preamps auf dem Markt zu hören sind. Dieser Preamp spielt für mich wahrlich in der aller höchsten Liga. Es folgten dann im Laufe der Zeit ein Netzteil und schließlich auch eine DI Box. Beides sind für mich unverläßliche und zuverlässige Werkzeuge im Leben eines Livemusikers geworden. Werkzeuge, die Qualität und Klanggüte miteinander perfekt verbinden und die ich auch jedem Musiker - egal ob er Bass spielt oder nicht - aus tiefsten Herzen empfehlen kann. In all den Jahren, in denen ich nun die Produkte aus dem Hause Rheingold Music verwende, gab es sehr oft eine Frage, die mir immer wieder gestellt wurde: „Wenn du von diesen Produkte dieser Firma so sehr begeistert bist und das immer wieder auch öffentlich zum Ausdruck bringst, warum spielst du dann nicht die Boxen von Rheingold? Schließlich sagt man darüber, dass sie hervorragend klingen“.

Meine Antwort darauf war immer die selbe: „Ich habe auf Grund eines angeborenen Sehfehlers keinen Führerschein und die Rheingold Boxen klingen wirklich aussergewöhnlich gut und decken sich mit meinen Klangvorstellungen. Jedoch haben sie ein Kriterium, warum ich sie, so sehr ich deren Klang auch liebe nicht anwenden kann - sie sind für mich zu schwer und zu sperrig, ich kann sie nicht neben meinen Instrumenten, CDs, Pedalboard und sonstigen Gepäck eines Livemusikers im Zug oder anderen öffentlichen Verkehrsmittel transportieren. Diese Boxen sind für mich leider nicht anwendbar!“

Oft mußte sich Familie Weidner von Rheingold Music diese Antwort auch öffentlich von mir anhören und ich konnte oft deren traurigen Blick dabei wahrnehmen. Ich weiß nicht genau, was der letztendliche Anstoß war, aber irgendwann kam Jürgen Weidner auf mich zu und hat sich mit mir zusammen gesetzt und meine Wünsche nach einer Bassbox angehört und aufgeschrieben. Er hatte sich etwas Zeit erbeten, um sich in Ruhe Gedanken darüber zu machen, wie man eine Box umsetzen kann, die 8kg wiegt, ein Bruttovolumen von maximal 50l hat und doch bis 47Hz runtergeht. Natürlich gibt es solche Boxen auf den Markt, aber keine Box, die wirklich alle Kriterien erfüllt.

Am 24. August 2019 war es dann so weit. Ich war auf dem Weg nach Duisburg / Rheinhausen, um die ersten Prototypen der Box zu testen. Und ich kann euch schon jetzt sagen, es ist ein neues Kapitel im Boxenbau eröffnet worden. Noch nie habe ich eine kleine, leichte Bassbox gesehen und vor allem gehört, wie die Rheingold BA10 Box. Alles was ich an Wünschen für eine Bassbox geäußert habe wurden umgesetzt und mein Bass erstrahlte in einem Klang, der seines Gleichen sucht. Als ich dann am 24.August wieder im Zug zurück nach Worms saß, war ich auf der einen Seite sehr glückselig, endlich eine Box gefunden zu haben, die all meinen Anforderungen entspricht und doch sogar was meinen Klangvorstellungen entspricht, darüber hinaus geht. Zum anderen war ich jedoch auch sehr traurig, denn diese Zugfahrt bedeutete für mich, noch 4 Wochen warten zu müssen, bis ich die BA10 bei mir zu Hause haben würde und der Klang, den ich in Duisburg hörte, sich für weitere 4 Wochen nur in meiner Erinnerung wahrnehmen lassen würde.

Noch eine persönliche Anmerkung. Mir wird oft vorgeworfen, dass ich solche Zeilen nur schreiben würde, weil ich als Endorser von den Firmen dafür Geld bekommen würde. Dies entspricht nicht der Wahrheit! Die Wahrheit ist, dass ich diese Produkte kaufe, wie jeder andere auch. Ich mach dies, weil ich das so will! Man kauft sich nur Produkte, die man auch wirklich haben möchte und jedes Produkt von Rheingold Music, das ich habe, will ich auch haben, weil ich von denen überzeugt bin. Ich schreibe oder sage nichts über Produkte, die mich nicht überzeugen. Wenn dann jemand etwas anderes über mich sagt, entspricht das nicht der Wahrheit! Die Wahrheit selbst, die könnt ihr in den Zeilen oben lesen

hier zur GAUCKwerkstatt

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag (auf Termin)

Freitag 12:00 - 18:30 Uhr

Samstag 10:00 - 16:00 Uhr

02066 501555

info@rheingold-music.de